Vergangenen Samstag, 5. Februar, fand im Skigebiet Brunni-Haggenegg im Alpthal zum 25. Mal «De schnällscht Zürischi und Snöber» statt. Organisiert hat der Anlass die Interessengemeinschaft Stadtzürcher Skiclubs.

Bei besten Wetterverhältnissen und gerade genug Schnee für das Rennen, konnten über 100 angemeldete Kinder, darunter fünf Höngger, ab 9.15 Uhr mit ihren Betreuern den ausgesteckten Riesenslalom mit 28 Toren besichtigen. Die Snowboarder eröffneten um 11.15 Uhr das Rennen. Danach stürzten sich zuerst, dem Alter nach aufsteigend, die Mädchen und später die Knaben voll motiviert die Piste hinunter. Zum Glück gab es keine grösseren Stürze zu bekunden und ebenso keine Unfälle. Die Kinder löschten im Zielraum ihren Durst mit einem Becher Tee und liessen ihren Sportpass stempeln. Nach dem Mittagessen konnten die Mädchen und Knaben gestärkt die Pisten von Brunni-Alpthal wieder hinunterflitzen. Um 15.30 Uhr fand die langersehnte Rangverkündigung aller Kategorien statt. Die Ergebnisse der Höngger Kinder können sich sehen lassen: Eine Silbermedaille ging an Adrienne und eine Bronzemedaille an Lohann. Bei der Pokalverteilung aller Kategorien für «De schnällscht Zürischi und Snöber» wurden allen Teilnehmenden eine Erinnerungsmedaille und ein Migros-Gutschein überreicht. Pünktlich konnten die strahlenden, aber müden Kinder mit dem Car die Heimreise nach Zürich antreten. Ein toller Tag ging zu Ende. 

Bericht Höngger Quartierzeitung Online vom 9. Feb 2017

Eingereicht von Judith Eschmann

Link Artikel Höngger Online